Invent

karlkratz.de – online marketing blog


Na jaNettSchon besserGutSaugutKlasseOberaffengeil (17 Bewertungen, Ø: 4,71 von 7)
Fahre mit der Maus über die Sterne und bewerte.
Loading ... Loading ...



http://www.karlkratz.de/onlinemarketing-blog

 
Das sagt der Auto über sein Blog. karlkratz.de: Wilde Themen rund um das Online Marketing. Nicht mehr, nicht weniger. Der Blog enthält an die 100 Beiträge.

Blogname
karlkratz.de
Untertitel
Onlinemarketing Ressourcen
Bewertung
Wenn man auf der Seite landet, weiß man sofort was einen erwartet. 5 Punkte
Layout
Das Layout ist minimalistisch und puristisch, doch genau deshalb sehr einfach zu lesen. 5 Punkte
Artikel
Der Blog hat durchschnittlich 100 Beiträge. Allerdings wechselt Karl die Beiträge immer wieder aus, sodass stets was neues zu finden ist. 10 Punkte
Blog URL
Blogname: karlkratz.de ist ein eigener Blog. 10 Punkte
Blablameter
der Blablameter zeigt 0,38 4 Punkte
Blog-Alter
Der Blog ist 26 Monate alt. 8 Punkt
Google-Rank
karlkratz – Platz 1 10 Punkte
Backlinks
Yahoo und Google zeigen zusammen 3881 Backlinks 10 Punkte
Alexa-Rank
2923 in Deutschland 10 Punkte
Social Bookmarks
223 Einträge 10 Punkte
Endergebnis
82 von maximal 90 Punkten

Karl’s Blog ist etwas ganz spezielles. Es geht nicht nach der Norm, denn er löscht Artikel einfach raus. So hat er immer ein Schwung sich stets ändernder Beiträge. Allerdingskann er sich sicher sein, dass diese auch gelesen werden. Interessanterweise optimiert Karl sein Blog kaum nach SEO-Punkten, so zum Beispiel fehlen einige Metagbeschreibungen und auch ist kein H1-Tag auf der ersten Seite zu finden. Da Karl aber bereits zu den alten Hasen im Onlinemarketing zählt, profitiert er von seinem Status und bekommt auch so seine Fangemeinde.

2 Responses to karlkratz.de – online marketing blog

  1. By Friese, 11. April 2012 at 19:33

    Aber ist Beiträge löschen nicht eher ein großer Minuspunkt? Ich finde das definitiv doof und nicht lobenswert wenn ich das mal so sagen darf.

  2. By Karl Kratz, 27. April 2012 at 19:45

    Hey Lucas,

    Beiträge löschen macht erstmal überhaupt keinen Sinn. Zumindest nicht mit dem “urschwäbischen” Ansatz: Was mer hat, hat mer.

    Allerdings: Wenn man von 500 Seiten 400 thematisch irrelevante, schwache oder wenig fokussierte Seiten entfernt – was bleibt dann übrig? 100 gut fokussierte Seiten mit starken Links, Traffic, interessierten Lesern, Sozialen Signalen und Feedback.

    “De-Cluttering the Web” – sollte eigentlich eine grundsätzliche Maxime sein. Wir haben uns das Internet nur ausgeliehen – es sollte nicht zur digitalen Müllhalde verkommen.

    Noch ein lesenswerter Abschnitt aus diesem Blogposting dazu:

    http://googlewebmastercentral-de.blogspot.de/2011/05/weitere-tipps-zur-erstellung-qualitativ.html

    “Ein anderer Tipp von uns ist, dass Inhalte von niedriger Qualität in manchen Bereichen der Website sich auf das Ranking der Website insgesamt auswirken können. Wenn ihr also Seiten von geringer Qualität entfernt oder zusammenführt, den Inhalt einzelner oberflächlicher Seiten interessanter gestaltet oder diese Seiten in eine andere Domain verschiebt, kann dies eventuell das Ranking eurer hochwertigeren Inhalte verbessern.”

    Ich hoffe, das hilft?

    Viele Grüßle und so,

    Karl

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Kontakt:

So erreichen Sie uns!

  • user_white Richard Strauss Str.10,
    82166, Gräfelfing
  • speech_white Tel. +49 (0)89 800 46 567
  • mail_white E-mail: info@blogcheck24.de
  • skype_white affilex

Besuchen oder folgen Sie uns über:

Scroll to top